Herzlich Willkommen...

... auf der Homepage der
Tage des Federweissen in Rüdesheim am Rhein!

 

Die Rüdesheimer Winzer laden ein zu den Tagen des Federweißen - ein Fest von Freunden für Freunde - auf dem Marktplatz in Rüdesheim am Rhein!

 

Bereits seit mehr als 30 Jahren feiern wir nun bereits unser kleines, feines Herbstfest auf dem Rüdesheimer Marktplatz. "Erfunden" wurde es auf dem Münchner Oktoberfest mit dem Anliegen, die touristische Saison in Rüdesheim zu verlängern und inzwischen hat es sich als fester Bestandteil der Rüdesheimer Festkultur längst etabliert.

 

Bilder von den Tagen des Federweissen 2015 finden Sie in unserer Galerie!

 

2016 findet unser Fest an diesen Wochenenden statt:
21. - 23. Oktober 2016
und
27. - 30. Oktober 2016

 

 

 

 

 

2015 hat Nigel Haverly, der mit Parry's International die Tage des Federweissen besucht hat, ein schönes Video von unserem Fest gemacht!
2015 Nigel Haverly, who visited the harvest festival with Parry's International, made a very nice video. Thank you!!!

 

Federweißer

Als Federweißer bezeichnet man hier im Rheingau, den frischen, noch gärenden Wein, bzw. den aus weißen Rebsorten gepressten Traubenmost, der gerade erst begonnen hat zu gären. Nachdem die Gärung abgeschlossen ist, bezeichnet man den Wein nicht mehr als Federweißer, sondern als Jung-Wein. Man nennt ihn Federweißer, weil die im neuen Wein enthaltenen Hefezellen als Schwebestoffe "federleicht" im Most schwimmen. Die Bezeichnung für den Wein unterscheidet sich in vielen Weinregionen voneinander und anders als hier im Rheingau hat der Name oft auch einen Bezug zu den Empfindungen beim oder nach dem Trinken, wie z.B. das Bitzeln auf der Zunge oder das Sausen im Kopf. So nennt man ihn in Südtirol Sauser oder Suser, in Rheinhessen Rauscher, in der Pfalz Bitzler. Der Federweißer ist spritzig durch die bei der Gärung entstehende Kohlensäure, er schmeckt anfangs wie Traubenlimonade, ist süß und frisch. Wenn der Zucker noch kaum vergärt ist, wird durch dessen Süße der bereits entstandene Alkohol kaschiert. Deshalb wird die berauschende Wirkung des Federweißen meist erst später gespürt. Traditionell wird der Federweißer bei uns mit deftigen Speisen wie Zwiebelkuchen kombiniert, aber auch Gulasch, eine herzhafte Suppe oder Schmalzbrote passen zu ihm.

2016

2016 findet unser Fest an diesen Wochenenden statt:
21. - 23. Oktober 2016
und
27. - 30. Oktober 2016

 

 

Grußwort unserer Weinkönigin